Zu meiner Person
Ich bin 1973 in Schwandorf geboren.
Nach dem Abitur 1992 machte ich eine ganz unkünstlerische Lehre zur Industriekauffrau.
Ende August 2002 wurde unser Sohn Nico geboren und seit
April 2003 bin ich als freiberufliche Kalligraphin tätig.
Im April 2007 sind unsere Zwillinge Lisa und Tom auf die Welt gekommen.

Zur kalligraphischen Entwicklung
Meinen ersten Kalligraphiekurs machte ich im November 1998 bei Hans Maierhofer und erlernte die gotische Schrift.
Danach folgten zahlreiche Kurse bei Hans Maierhofer, Charly Witschnigg, Benno Aumann, Matthias Gröschke, Torsten Kolle, Birgit Nass, Erich Hock, Katharina Pieper, Mari Emily Bohley, Massimo Polello (Italien), Peter Thornton (USA), Sigrid Artmann und Denis Brown (Irland).
Kursinhalte waren sowohl die klassische Kalligraphie (Schriften, wie z. B. die Gotische, Antiqua, Cancellaresca, englische Schreibschrift, Fraktur, Unzialis, Humanistische Kursive, Italic u.v.m.), als auch die experimentelle Kalligraphie, diverse Buchbindetechniken und Kalligraphie mit Acryl auf Keilrahmen.
Seit April 2003 bin ich selbst als Dozent bzw. Lehrer - vor allem an Volkshochschulen, Frauenbundzweigstellen und vielen anderen Bildungseinrichtungen tätig. Ich führe auch Kinder (ca. ab der 6. Klasse) in die Kunst der Kalligraphie ein (in Schulen oder privat organisierten Kursen).
Seit Mai 2005 gestalte ich die Einträge in dem "Goldenen Buch" der Stadt Schwandorf und seit Juni 2015 der Gemeinde Ebermannsdorf .
Auch bin ich seit 2001 Mitglied bei der Int. Gesellschaft zur Förderung der Literatur- und Schriftkunst e.V. - ARS SCRIBENDI und seit
Januar 2010 Mitglied bei der Schreibwerkstatt Klingspor Offenbach.

Hobbys
Außer der Kalligraphie gehört meine Leidenschaft noch dem Kochen, ganz besonders der thailändischen und französichen Küche. Auch bin ich ein begeisteter Frankreich-Fan und liebe die französische Sprache.